Putschversuch vom 15. Juli und die Türkei

Putschversuch vom 15. Juli und die Türkei

In der Nacht vom 15. Juni wurde ein Putschversuch gegen den türkischen Staatspräsidenten, der vom Volk durch eine Stimme von 52% gewählt wurde, und gegen die türkische Regierung verübt. Dieser Putschversuch wurde durch die heimtückische terroristische Organisation FETÖ durchgeführt, deren Führer Fethullah Gülen ist. Diese Organisation bildet eine Parallelstruktur im Türkische Staat. Sie infiltriert sich seit rund 40 Jahren in wichtige staatliche Institutionen wie dem Militär, der Polizei, Justiz, Nachrichtendienst und in anderen Institutionen mit der Begründung diese Aktivitäten im Namen der Religion durchzuführen. Diese Struktur missbraucht die Religions- und Gewissensfreiheit um den Staat zu unterwandern. Eine wichtige Bedingung der Demokratie ist die Transparenz. Diese Organisation ist durch ihre konspirativen Aktivitäten jedoch alles andere als Transparent und bildet in keinster Weise eine nichtstaatliche Organisation, die dem Gemeinwohl dienen sollte. Dieser Putschversuch hat die wahren antidemokratischen Ziele dieser Organisation vor Augen geführt. Angeführt durch Fethullah Gülen möchte sie einen religiösen Staat nach dem Vorbild des IRANs bilden. Unter Obhut des amerikanischen Staates hat diese Organisation innert vieler Jahre kontinuierlich durch die Mitglieder ihrer Schulen in verschiedensten Ländern der Welt ein globales Spionagesystem gebildet. Dort haben sie nationale Geheiminformationen an ausländische Geheimdienste weitergegeben. Durch diese Informationsbeschaffungszentren, die als Schulen getarnt sind, wurde das grösste Verratsnetz gegen die Muslime und gegen die Völker dieser Länder das etabliert.

Diese Terrororganisation hat, wie damals während den Ereignissen von 9/11 in Amerika, unschuldige Zivilisten angegriffen und ungeachtet davon ob Frau oder Kindern verletzt werden, allesamt getötet. Zivilisten wurden mit Panzern überfahren, durch Kampfjets, Kampfhubschrauber und schweren Maschinengewehren beschossen, und mit Granaten bombardiert, wodurch  241 Zivilisten brutal ermordet und fast 2.000 Menschen verwundet wurden. Diese Organisation hat ein brutales Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung begangen

Man muss darauf hinweisen, dass der Islam keine solche heimtückische Unterwanderung von Institutionen des Staates vorsieht. Der Islam, der eine Friedensreligion ist, untersagt jegliche Arten von Terrorismus. Der folgende Zitat des Korans verbietet es einen Menschen zu töten: „Wenn jemand einen Menschen tötet, so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet.“ In der türkischen Republik gibt es kein Hindernis den Islam auszuüben. Dennoch hat diese Organisation trotz den friedlichen und gerechten Grundsätzen des Islams, diese ausgenützt und durch Terrorisierung der Sympathisanten des Islams diese angestachelt gegen unsere Regierung diesen verräterischen Angriff vorzunehmen.

Dieser gescheiterte bewaffnete Putschversuch wurde von der türkischen Bevölkerung, die aus 72 verschiedenen Volksgruppen besteht und gemeinsam einen unerschütterlichen Glauben und Vaterlandsliebe haben, heldenhaft gestoppt. Dieses Volk ist ohne zu verzweifeln auf die Strassen gegangen und hat gegen Panzer, Gewehre und Tyrannen protestiert und damit der ganzen Welt gezeigt, Wie ein ziviler Kampf für die Freiheit aussieht. Das Volk hat ihre Freiheit auf Kosten ihres Lebens geschützt.

So wurde vor Augen geführt, dass der starke Glaube eine geistige Macht bildet, welches mit finanziellen Kräften nicht zu besiegen ist.

Die Geschichte der Türkei ist mit vielen Beispielen solcher heldenhafter Machtbilder gefüllt. Die politischen Parteien, die fast die ganze Bevölkerung vertreten, haben einheitlich gegen den Putsch gehandelt und das Volk hat – unabhängig von ihrer politischen Richtung – sich gemeinsam gegen den Putsch gestellt.

Trotz all dieser Ereignisse hat unsere Wirtschaft nicht negativ darauf reagiert. Als Resultat der in den letzten 15 Jahren durchgeführten wirtschaftlichen Reformen verstärkte sich die türkische Wirtschaft derart, dass sie erfolgreich eine Resistenz gegen solche Ereignisse gebildet hat. Ein Ausdruck dieser Resistenz ist bspw., dass in allen Sektoren der Wirtschaft weiterhin Investitionen getätigt werden. Wie im Beispiel von dritten Istanbuler Flughafen, das mit einer Investition in Höhe von 50 Mia. $ gebaut wird, die Zeigt, dass die Türkei weiterhin ein Land bleiben wird, dass in dieser Region grösste Investitionen tätigt und eine stabile wirtschaftliche und politische Lage hat.

Durch diesen Putschversuch wurde versucht das einzige Land, das in der Mittelostregion eine stabile politische und wirtschaftliche Situation hat, durch die Unterstützung einiger Länder, die eine Art Aasgeiercharakter haben, zu übernehmen. Mit diesem Versuch wurde auch klar, dass die Türkei ein Schützengraben für die Mittelostländern darstellt, in denen durch diesen Versuch auf das Erhöhen unmenschlicher Behandlungen gezielt wurde.

In dieser einen Nacht wurde dieser Putschversuch durch das Volk, das sich für die Weiterführung der politischen und wirtschaftlichen Stabilität entschieden hat, besiegt. Dieser Versuch wird weder die Tätigkeiten von staatlichen noch die Tätigkeiten der privaten Institutionen aufhalten. Das türkische Volk hält Wache für seinen Staat und Vaterland.

Als türkische Bürger verurteilen wir jeden Putschversuch gegen unseren Rechtsstaat, unsere Freiheit, politische und wirtschaftliche Stabilität und geben der ganzen Welt bekannt, dass wir gegen jeden Putsch sind, der eine zerstörte Demokratie und die Übertragung der Landesregierung auf eine Militärdiktatur mit einer handvoll tyrannischer Putschisten zur Folge hat.

Die Kinder Anatoliens haben sich noch nie unterworfen und werden dies auch niemals zulassen. Es lebe die Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit.

Wenn Sie auch der gleichen Meinung sind, wäre es uns eine Ehre wenn sie diese Mitteilung mit Ihrem Umfeld teilen

Türkische Bevölkerung gegen Putsch